Anonym im Internet surfen - Einfach Erklärt - 3/5

Watch on YouTube

Show annotations

30,734

517

6

Genre: Education

License: Creative Commons Attribution license (reuse allowed)

Family friendly? Yes

Wilson score: 0.9752

Rating: 4.9541 / 5

Engagement: 1.7%

alexanderlehmann

Subscribe | 19K

Shared April 25, 2016

► Anonym Surfen Einfach Erklärt. Der dritte Film zum Thema Verschlüsselung erklärt wie du ganz einfach anonym im Internet (Darknet) surfen kannst.

https://www.torproject.org/

Tor-Browser herunterladen: https://www.torproject.org/
Eff-Erklär-Grafik: https://www.eff.org/de/pages/tor-and-...

Wikipedia über Tor: https://de.wikipedia.org/wiki/Tor_(Ne...)
Wikipedia über das Darknet: https://de.wikipedia.org/wiki/Darknet


● Infoseite zu "Verschlüsselung Einfach Erklärt":
http://www.alexanderlehmann.net/versc...

● Alle Filme auf YouTube:
Teil 1: (Sicheres Passwort) https://www.youtube.com/watch?v=jtFc6...
Teil 2: (Sicher Surfen)https://www.youtube.com/watch?v=tW1-C...
Teil 3: (Anonym Surfen) https://www.youtube.com/watch?v=OpSUm...
Teil 4: (Daten Verschlüsseln) https://youtu.be/IhoG37uis3k
Teil 5: (Sicher Kommunizieren) https://youtu.be/4mbryW8fZrA

___

● Credits

Animation: Alexander Lehmann // http://www.alexanderlehmann.net
Illustration: Lena Schall // http://www.wesenkammer.de
Stimme: Florian Maerlender // http://www.maerlender.eu
___

● Gefördert von:

● ZKM // http://zkm.de/event/2015/10/globale-g...
● LfM NRW // http://www.lfm-nrw.de/
● SpiegelOnline // http://www.spiegel.de
● Heinrich Böll Stiftung // http://www.boell.de
● Scholz&Volkmer // http://www.s-v.de
● Rosa Luxemburg Stiftung // http://www.rosalux.de
● FIfF e.V. // http://www.fiff.de
● Framefield // http://www.framefield.de
● 3DSupply // http://www.3dsupply.de

___

● Mehr Filme von mir: http://www.alexanderlehmann.net
● Mehr von LenaSchall: http://www.wesenkammer.de

● Store: http://3dsupply.de/designer/110-alexa...
● Please support me: http://www.alexanderlehmann.net/support/

● YouTube: https://www.youtube.com/user/alexande...
● Twitter: https://twitter.com/alexlehmannfilm
● Facebook: https://www.facebook.com/AlexanderLeh...
● Vimeo: http://vimeo.com/alexanderlehmann

https://flattr.com/profile/alexlehmann
● FAQ: http://www.alexanderlehmann.net/
● Blog: https://alexanderlehmann.wordpress.com/

Script:

In den letzten Jahrzenten, hat das Internet eine rasante Entwicklung gemacht, leider nicht unbedingt nur zum guten:

Wenn du dich heutzutage durch die Onlinewelt bewegst, heißt es im übertragenen Sinne mittlerweile leider, dass du dich beim Stadtbummel ständig von Wildfremden, mit einem gut lesbaren Schild fotografieren lässt, auf dem ein detaillierter Steckbrief und eine ausführliche Liste mit den letzten ‘Hundert Dingen steht, die du getan hast.

Es mag zwar sein, dass dich das im „Surf-Alltag“ nicht so sehr stört, aber jeder Mensch hat ab und an das Bedürfnis - und vor allen Dingen immer das Recht - sich ganz frei und unbeobachtet durch seine Welt zu bewegen.
Egal ob nun offline oder online.

Leider ist es technisch aber garnicht so einfach, sich freier und anonymer durch das Internet zu bewegen: Doch zum Glück gibt es eine große Anzahl von Freiwilligen, die das sogenannte „Tor-Netzwerk“, betreiben:

Tor kommt von „The Onion Router“, - frei übersetzt „Der Zwiebelvermittlungsknoten“. Nein, nicht so.
Das hat eher mit den Schichten einer Zwiebel zu tun.

Denn wenn du das Tor-Netzwerk zum surfen nutzt, verbindet dein Gerät dich nicht mehr direkt mit der Internetseite, die du besuchst möchtest, sondern deine Daten durchwandern vorher mehrere Schichten.

Dabei benutzt der Browser eine verschlüsselte Verbindung zu einem zufälligen Tor-Rechner.
Und durch diese erste Verbindung, wird eine zweite verschlüsselte Leitung, zu einem weiteren TOR-Rechner zum Datenaustausch genutzt. Und durch diese Leitung, führt nochmal eine Dritte verschlüsselte Leitung.
Erst dann kommen deine Daten bei der Seite, die du eigentlich besuchen möchtest, an.

Das besondere an dieser Art des Weiterleitens ist, dass der jeweilige Tor Rechner nicht in die verschlüsselten Daten der anderen Tor-Rechner blicken kann.

Das heißt, keiner der Tor Rechner weiß gleichzeitig, wer du bist und wohin du surfst. Könnte also, auch wenn er überwacht würde, diese Informationen niemals preisgeben.
Du bist also durch die Nutzung von Tor weitestgehend anonym.

Puh. Verschlüsselungs-Schichten, Tor-Netzwerk... das hört sich jetzt alles ganz schön kompliziert an. Aber zum Glück ist es viel viel einfacher das Tor-Netzwerk zu nutzen, als es zu erklären: Alles was du dazu brauchst ist der „Tor-Browser“, eine spezielle Version von Firefox.
Einfach „torproject.org“ aufrufen und „download Tor“ anklicken, runterladen, entpacken, starten, und einmal auf “connect” klicken - Fertig.
Schon kannst du wie gewohnt surfen nur eben anonymer als sonst.

Aber selbst wenn es dich nicht stört, dass deine Daten von Werbefirmen gesammelt, analysiert und weiterverkauft werden, und du auch kein Problem damit hast, dass Sie von Geheimdiensten auf Vorrat gehortet werden - um sie – naja – mal sehen was man in den nächsten Jahrzenten so alles damit anstellen kann – vielleicht findet sich ja irgendwann mal was, was man gegen dich verwenden MÖCHTE...
(...)